Anzeige
Pressemitteilung

THOMAS SABO kommt zur INHORGENTA MUNICH

29. November 2021
  • Großer Auftritt der renommierten Schmuckmarke
  • Zahlreiche weitere Marken-Premieren auf der Messe im Februar
  • Uhrensegment verbucht besonders starkes Wachstum

Gerade in herausfordernder Zeit erweist sich die INHORGENTA MUNICH (11. bis 14. Februar 2022, München) als Anziehungsmagnet für die internationale Schmuck-, Uhren- und Edelsteinbranche. Neben THOMAS SABO sind zahlreiche weitere Neuausteller an Bord und untermauern die Bedeutung der Messe als wichtigste Branchenplattform in Europa.

„THOMAS SABO ist eine glanzvolle Marke für Schmuck, Uhren und Lifestyleprodukte für Frauen und Männer – und eine große Bereicherung für die INHORGENTA MUNICH“, erklärt Elena Jasper, Projektleiterin der INHORGENTA. „Wir erleben generell auf Ausstellerseite einen großen Zuspruch nahezu auf Vor-Corona-Niveau. Gerade in dieser herausfordernden Zeit ist der Bedarf groß, sich zu präsentieren, zu informieren und das Netzwerk zu pflegen. Dafür bietet die INHORGENTA die bestmögliche Plattform.“

Oliver Besta, Wholesale Director THOMAS SABO, ergänzt: „Wir freuen uns auf die Inhorgenta 2022 und darauf, ein starkes Signal insbesondere an unsere Juwelier- und Fachhandelspartner zu senden. Gemeinsam werden wir das Hauptaugenmerk darauflegen, was Kundinnen und Kunden im Frühjahr/Sommer an den POS ziehen wird: Neue Schmucktrends, verlässliche Qualität und Vertrauen in jeder Hinsicht.“

Zahlreiche Marken feiern INHORGENTA-Premiere

THOMAS SABO zeigt sich prominent in der Schmuck-Halle B2, die zeitlose Eleganz und Tradition mit Lifestyle zusammenführt. Hier feiert auch Giovanni Raspini mit handgemachtem Silberschmuck aus Italien Messepremiere. Gleich mehrere neue Namen werden in der Uhren-Halle A1 in Erscheinung treten: Belchengruppe, Cyrus Watches, Daniel Wellington, Giberg, LIU JO und Nordgreen. Beim Designerschmuck in der Halle C2 gibt es Verstärkung aus Portugal mit der Designerin Ana Cardim sowie der Marke Little Nothing Maria Paula Campos de Castro Pereira, zusätzlich vertritt Infinite Office erstmals mehrere brasilianische Designer, die Portugal als Brücke nach Europa nutzen.

Farbergé setzt ein weiteres Glanzlicht in der Halle B1, die sich besonders exklusivem Schmuck verschrieben hat. Und das neue Konzept der CARAT AREA in der Halle C1 hat die renommieren Edelstein-Händler Abouchar und Gustav Caesar sowie die Edelsteinmanufaktur Herbert Stephan hinzugewinnen können.

Downloads
PDF-Download (PDF, 0,81 MB)
Pressekontakte
Silvia Hendricks
PR Manager
Messegelände
81823
München
press.shows@messe-muenchen.de
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige